ontempi s.r.l.dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2012
!
 2018 ISOLA BONTEMPI - Alle Rechte vorbehalten Ein Projekt von ISOLA BONTEMPI S.R.L. / P.iva 04520540289
Ihr Erlebnisurlaub in der Stadt der Träume
Die Kirche „Santi Giovanni e Paolo”, eine Insel-Tour und Gondolafahrt Nach   dem   Frühstück   statten   wir   der    Basilika   „Santi   Giovanni   e   Paolo”    einen   Besuch   ab,   der      bevorzugten   Grabes- kirche   der   Dogen.   Jetzt   wartet   schon   das   Wassertaxi   auf   uns,   das   uns   zu   den   bekanntesten   Inseln   in   der   Lagune   bringt.   Murano ,    berühmt   für   sein   mundgeblasenes   Glas,   ist   die   erste   Station.   Hier   schauen   wir   den   Glasbläsern   über   die Schulter.    Kein   Wunder,   dass   diese   faszinierende   Handwerkskunst   ein   streng   gehütetes   Geheimnis   war.   Torcello,    die einstige   Bischofsinsel ,    ist   die   zweite   Etappe   unseres   Insel-Hoppings.   Durch   ihre   Nähe   zum   Festland   war   Torcello   eine   der ersten   bewohnten   Inseln   der   Lagune.   Einst   lebten   hier   tausende   von   Menschen.   Als   die   Lagune   um   die   Insel   versumpfte und   die   Malaria   um   sich   griff,   wanderten   sie   ab   und   nahmen   alles   mit,   was   sich   als   Baustoff   verwerten   ließ.   Doch   zwei Kirchen   sind   noch   geblieben   -   „Santa   Maria   Assunta”   mit   ihren   weltberühmten,   byzantischen   Mosaiken   und   „Santa   Fosca” aus   dem   11.   Jahrhundert.   Sagenhafte   Kleinode,   in   denen   eine   Menge   Geschichte   steckt!    Burano,    unser   letztes   Ziel,   ist die   wohl   malerischste   Insel    in   der   Lagune.   Das   erste,   was   auffällt,   sind   die   bunten   Fischerhäuschen.   Der   Legende   nach   dienten   die   Farben    dazu,   den   heimkehrenden    Fischern    im   Nebel    den   Weg   zu   weisen.    Nach   einem    Mittags-Snack    lernen wir   die   kleine   Fischerinsel   näher   kennen.   Denn   berühmt   ist   Burano   vor   allem   wegen   seiner   Spitzen .    Im   „Museo   del Merletto”    erfahren   wir   alles   über   die   Kunst   der   Spitzenstickerei .    Auch   können   wir   den   Spitzennäherinnen   bei   der   Arbeit zusehen.   Das    Wassertaxi    bringt   uns   anschließend   wieder   ins   Hotel.   Nach   einer   Ruhepause   steht   dann   etwas   ganz Besonderes   auf   dem   Programm:   Eine   Gondelfahrt !    Als   krönender   Abschluss   treffen   wir   uns   hinterher   zum   gemeinsamen   Abschied   i m Vecia Cavana       , um uns ein letztes Mal ein echt venezianisches Abendessen munden zu lassen.
Isola Bontempi
 LEBE VENEDIG!
-Entdecke mit uns seine Seele, fernab vom Massentourismus-